Weilersteußlingen mit Ermelau

Weilersteußlingen auf den Lutherischen Bergen gelegen hat 240 Einwohner. (Stand: 31.12.2014)

Urkundlich ist die Gründung von Weilersteußlingen nicht erwähnt. 1192 wird es “Wiler” genannt und gehört zur Herrschaft Steußlingen. 1582 wurde die evangelische Pfarrei gegründet, zu ihr gehörten die Ortschaften Ennahofen und Grötzingen. Bis zum Jahr 1811 war Weilersteußlingen auch als Schultheißerei für die Orte Ennahofen und Grötzingen verantwortlich. Die evangelische Pfarrkirche (St. Pankraz) wurde 1755 anstelle eines spätgotischen Baues, von dem noch der veränderte Kirchturm erhalten ist, errichtet.

Ortsverwaltung
Steißlinger Straße 16 | 89604 Alllmendingen-Weilersteußlingen | Tel. 07384 220
Öffnungszeiten: Mo 19.00 – 21.00 Uhr

Ortsvorsteher
Hans Jakob Schaude
Steißlinger Straße 14 | 89604 Alllmendingen-Weilersteußlingen | Tel. 0175 2 40 08 16

←Teilorte