Ortsgeschichte

Im Jahr 2011 feierte unsere Gemeinde ihr 1050jähriges Bestehen. Kaiser Otto I. hat mit seinem Siegel im Jahr 961 das Bestehen von Allmendingen in einer Tauschurkunde zwischen dem Bischof von Chur und dem Kloster Schwarzach bestätigt.

In diesem Tausch war die damalige Gemeinde Allmendingen Tauschobjekt. Neuerdings ist belegt, dass unsere Gemeinde schon früher, nämlich in der Regierungszeit von Ludwig I., also zwischen 814 – 840, Bestand hatte und damals von Bischof Nottung dem schwäbischen Kloster Reichenau zum Geschenk gemacht wurde.

Sicher lebten aber schon Jahrtausende zuvor Menschen in dieser Gegend. Nachweise über eine solche Ansiedlung in der Zeit von 1200 – 450 v. Chr. (ältere Eisenzeit) wurden erst in letzter Zeit in der Form von Hallstattgräbern gefunden.

Im 15. Jahrhundert siedelten sich bei uns die reichsunmittelbaren, ritterlichen Herrschaften von Freyberg mit allen Rechten der Dorf und Gerichtsherrschaft an. Ein gut erhaltenes Schloss im Zentrum unserer Gemeinde ist noch Zeuge aus dieser Epoche.

← Gemeindeinformationen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen