26.09.2018

Top 1: Mitteilungen und Verwaltungsangelegenheiten

  • Organisation der Abfallwirtschaft im Alb-Donau-Kreis ab 2022: Der Beschlussvorschlag von dem Ausschuss Technik und Umwelt an den Kreistag wird sein, dass der Landkreis sich ab 01.01.2023 hierum kümmert und nicht mehr die Kommunen.
  • Besucherzahlen Waldfreibad: 2018 hatten wir 25.022 Besucher im Bad, der Spitzenwert mit 841 Besucher war am 05.08..2018. Noch Besucherstärker war das Jahr 2015 mit 28.188 bzw. 1279 an einem Tag.
  • Finanzzuweisungen 3. Quartal 2018: Die Gemeinde bekommt –182.935,30 €, einen Umsatzsteueranteil von 73.159,50 € und muss an den Kreis 488.750,- € als Kreisumlage abführen. Damit haben wir im 3. Quartal eine Belastung von 598.525,80 €.
  • Frau Looser wurde vom Schulamt Biberach zur Rektorin der Grundschule Weilersteußlingen ernannt.
  • Kom.Pakt.Net. nimmt weitere Mitglieder auf (Aufnahme von Beteiligten bei Komm.Pakt.Net ).

 

Top 2 Feuerwehrhaus „Lutherische Berge“

  • Es wurde darüber informiert, dass der geplante Standort in Weilersteußlingen zwischen dem Pfarr- und Forsthaus nicht weiterverfolgt wird, da an dieser Stelle eine Bebauung nach DIN nicht möglich ist. Im Wesentlichen liegt es an der geforderten Erweiterungsmöglichkeit einer zusätzlichen Fahrzeugbox.
  • Es wird nach einem neuen geeigneten Standort für das Feuerwehrhaus der Lutherischen Berge gesucht.
  • Daher wurde vorgeschlagen, den Beschluss von 28.02.2018 zur Mehrfachbeauftragung von 5 Architekturbüros aufzuheben, da sich das Gebäude nicht mehr städtebaulich in die Umgebung einfügen muss.
  • Empfehlungsbeschluss: Die Verwaltung sucht zusammen mit den Ortsvorstehern und den Feuerwehrkommandanten nach einem Architekten mit Erfahrung im Bau von Feuerwehrhäusern und beauftragt diesen mit einer Entwurfsplanung.

 

Top 3: Sanierung „Ortsmitte 2“ Allmendingen – Satzungsbeschluss zur 1. Änderung des förmlich festgelegten Sanierungsgebiet

  • In der Satzung werden neu aufgenommen: Das Kaplanei-Gebäude an der Kleindorfer Straße und die ehemalige Apotheke in der Hauptstraße. Mit dem Kaplanei-Gebäude wird das Ziel verfolgt, an dieser Stelle zur gegebenen Zeit ein weiteres Sanierungsgebiet aufzustellen. Die Ausdehnung auf die ehemalige Apotheke verfolgt das Ziel, Investitionen in dieses Gebäude attraktiver zu machen und dies städtebaulich zu verbessern.

 

Top 4: Erschließungskonzept „Bahnhofstraße“

 

Top 5: Vergabe von Arbeiten zum Umbau des „Alten Rathauses“

  • Tore und Türen geht an BayWa für 14.567,98 €
  • Trockenbau geht an Hadur-Hausdesign für 55.444,93 € (in diesem Gewerk musste eine Bieterin aus Formgründen ausgeschlossen werden)
  • Flaschner Arbeiten geht an Fa. Haupt für 16.336,62 €

 

Top 6: Annahme von Spenden: Spendenbericht 1. Halbjahr 2018

  • Der Lions Club Campus Neu-Ulm hat 300,- € für Spielgeräte gespendet

 

Top 7: Beratung und Beschlussfassung über Baugesuche

 

Top 8: Verschiedenes

  • Die nächste Gemeinderatssitzung findet am 31.10.18 statt.